Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom 10.05.2014

 

  • Die Firma Marius Marizy verpflichtet sich während der Gültigkeit dieses Vertrags den Trainingsbetrieb zumindest einmal pro Woche aufrecht zu erhalten.

  • Als Leistung für den Schülerbeitrag bietet die Firma Marius Marizy Trainingsveranstaltungen, durch fachlich qualifiziertes Lehrpersonal, zur Selbstverteidigungskonditionierung an.

  • Der Vertrag ist, nach Ablauf der 3-monatigen Erstvertragslaufzeit, beiderseitig kündbar und zwar schriftlich vor Beginn des nächsten Monatsersten, ohne Angabe von Gründen.

  • Während der Erstlaufzeit des Vertrages erfolgt keine Beitragserhöhung.  Der Teilnehmer ist  damit einverstanden, dass nach der Verlängerung des Vertrages der Monatsbeitrag angehoben werden kann und zwar nach dreimonatiger Vorankündigung zum nächsten Monatsersten.

  • Anschrift- und Namensänderung sind dem Schulleiter schnellstmöglich mitzuteilen.

  • Jeder Teilnehmer unterliegt der Schulordnung des Schulleiters und hat den Anweisungen der Ausbilder Folge zu leisten.  Sachbeschädigungen werden auf Kosten dessen behoben, der sie bewirkt oder verursacht hat.  Wer grob gegen die Regeln der Schulordnung verstößt oder Anweisungen der Ausbilder bzw. Hilfsausbilder in grober Weise missachtet, erhält Schulverbot, wobei jedoch Beiträge weiter entrichtet werden müssen.

  • Gegen Unfälle in den Trainingsräumen ist der Schüler über den Monatsbeitrag, der pünktlich zu entrichten ist, versichert.  Ansonsten übernimmt die Firma Marius Marizy keine Haftung für Unfälle und den daraus resultierenden Schäden.

  • Zur Beitragszahlung bleibt das Mitglied auch dann verpflichtet, wenn es von der Trainingsmöglichkeit keinen Gebrauch macht, da der Sportbetrieb bei verminderter Teilnehmerzahl mit gleichen Kosten weitergeführt wird.

  • Der Beitrag ist jeweils am ersten des Monats im Voraus fällig.

  • Krankheit oder sonstiger Hintergrund entbindet nicht von der Beitragspflicht.

  • Eine Verlegung des Sportbetriebes innerhalb der Gemeinde/Stadtgrenze berechtigt nicht zur vorzeitigen Kündigung.  Die Beitrittserklärung bleibt für Teilnehmer auch gegenüber einem etwaigen Rechtsnachfolger des Inhabers des Sportbetriebes bindend.

  • Wird es dem Trainingsbetrieb, aus Gründen die er nicht zu vertreten hat (techn. Defekt, höhere Gewalt, usw.), unmöglich Leistungen zu erbringen, so hat der Schüler keinen Anspruch auf Schadenersatz bzw. Erstattung.

  • Die, im Angebot enthaltene, Privatstunde gilt nur für den betreffenden Monat und ist nicht auf andere Monate und Personen übertragbar.

  • Alle Angebote und Rabatte unterliegen der aktuellen „Angebotsbestimmungen der Firma Marius Marizy“.

  • Sollte eine dieser Bestimmungen aus irgendeinem Grund unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Punkte der Beitrittserklärung nicht berührt.

 

Dao Kuen Wing Tjun - Schulordnung

 

              

1. DKWT-Bekleidung: Übe stets in für dich bequemer Trainingsbekleidung. Trage möglichst ein T-Shirt und eine, für unsere Techniken, geeignete Trainingshose. Ziehe dich bei kälteren Temperaturen passend an z.B. mit einem Pullover.

 

Zur Unterscheidung untereinander tragen wir im Training unserem Level entsprechend unsere Trainings-Kleidung…

  • Level 1 (schwarzes Oberteil, schwarze Hose)

  • Level 2 (schwarzes Oberteil, schwarze Hose)

  • Level 3 (schwarzes Oberteil, weiße Hose)

  • Level 4 (schwarzes Oberteil, weiße Hose)

  • Level 5 (rotes Oberteil, weiße Hose)

  • Level 6 (rotes Oberteil, weiße Hose)

 

Für ein freieres Training untereinander ist Schutzbekleidung, wie etwa Faustschützer allgemein, aber auch speziell ein Tiefschutz bei Männern und für Frauen u.U. ein Brustschutz empfehlenswert.

 

Wegen der Verletzungsgefahr bitte keine Ketten, Armbänder, scharfe Ringe usw. tragen. Bitte benutze während des Unterrichts kein Kaugummi, Bonbon oder Ähnliches. Vor dem Unterricht kein Alkohol, keine Drogen.

 

2. Gerade beim DKWT kommen wir unserem Trainingspartner sehr nahe. Halte Deinen Körper und Deine Bekleidung sauber. Beseitige Körper- und Mundgeruch. Bleibe bitte dem Unterricht fern, wenn Du eine ansteckende Krankheit hast. Wenn Du Warzen an den Händen hast, lass sie entfernen oder klebe ein Pflaster darüber.

 

3. Erscheine pünktlich zum Unterricht und zahle rechtzeitig Dein Schulgeld.

 

4. Bevor du mit dem Training beginnst, begrüße deinen Trainer mit einer kurzen Verbeugung. Einfach um zu zeigen das du anwesend und zum Training bereit bist. Die Verbeugung ist eine asiatische Tradition, durch die wir unsere Anerkennung und unseren Respekt für unsere Lehrer ausdrücken. Vermeide es auch, eine körpersprachlich missverständliche Unterrichtshaltung (vor der Brust gekreuzte Arme, Hände in die Hüfte gestemmt) einzunehmen.

 

5. Rufe Deine Ausbilder nicht wie Kellner zu Dir, sondern sprich sie in geregelter Lautstärke an. Überhaupt solltest Du nie lauter als Dein Ausbilder sprechen. Gib keine unpassend witzigen Antworten und spiele nicht den Besserwisser. Benimm Dich nicht angeberisch, verbreite keine miese Stimmung, sei hilfsbereit und freundlich gegenüber Deinen Mitschülern und Ausbildern. Wenn man Dir eine Übung zeigt, dann übe sie zunächst und stelle dann etwaige Fragen.

 

6. Dein Ausbilder und die meisten Deiner Mitschüler halten DKWT für das optimale Selbstverteidigungssystem. Das ist ihr gutes Recht. Andere Stile mögen ihre Methode für die beste halten. Jeder hat das Recht auf seine Meinung. Deshalb verletze nicht die Gefühle von Anhängern anderer Kampfkünste. Kritisiere andere Stile oder deren Lehrer nicht in der Öffentlichkeit. Wir möchten mit den anderen Kampfkünsten kollegial und in Frieden leben. Alle Stile haben etwas zu bieten, und in der Öffentlichkeit sollten alle Stile als eine große Familie auftreten.

 

7. Wenn Du Gäste zum Unterricht mitbringst, bist Du für sie verantwortlich. Bringe zum Beispiel keine notorischen Schläger mit, die wir sowieso nicht als Schüler wollen. Stelle Gäste persönlich dem Ausbilder vor. Auch Gäste des DKWT-Training müssen sich an unsere Spielregeln halten, informiere sie deshalb über die wichtigsten Punkte.

 

8. Vergiß nicht, dass Du die erlernten DKWT-Techniken nur in Notwehr einsetzen darfst.

 

9. Verhalte dich immer höflich und rücksichtsvoll anderen und besonders zu deinen Mitschülern gegenüber. Führe die Techniken und Übungen - in Stärke und Geschwindigkeit - stets so aus, dass du und dein Trainingspartner am meisten dabei lernen können und sich möglichst nicht dabei verletzen.

Wettkämpfe gegen andere gibt es im Training nicht.

 

10. Beleidigungen und Kraftausdrücke sind besonders im Training nicht gestattet.

 

Angebotsbestimmungen der Firma Marius Marizy

(vom 01.01.2019)

 

Die im Folgenden reglementierten Angebote im „Dao Kuen Wing Tjun“-Training gelten in Verbindung mit dem gültigen Trainingsvertrag als

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Änderungen des folgenden Inhalts werden möglichst zeitnah schriftlich oder per Email mitgeteilt.

 

 

§1)          Angebote und Prämien

Zu zahlen ist der allgemeine Mitgliedsbeitrag (oder auch Trainingsbeitrag) von 40 Euro monatlich. Dieser kann durch Rabatte im Regelfall um bis zu 5 Euro monatlich verringert werden.

Ausnahmen bilden hier  individuelle, finanzielle Härtefälle.

 

Unter den verschiedenen Prämien kann man wählen, ob man einen monatlichen Rabatt von 5 Euro oder eine Privatstunde pro Quartal haben möchte.

 

Derzeit gibt es folgende Angebote:

 

  • : Ermöglicht die Rückerstattung der Anmeldegebühr und  5 Euro auf den Mitgliedsbeitrag der ersten 3 Monate der Vertragslaufzeit, nach Ende der ersten 3 Monate der Vertragslaufzeit.

 

  • Köln-Pass-Rabatt: Für alle Inhaber eines gültigen Köln-Passes wird ein Rabatt von 10 Euro auf den Mitgliedsbeitrag gewährt.

 

  • Für alle Studenten wird ein Rabatt von 10 Euro auf den Mitgliedsbeitrag gewährt. Voraussetzung ist die unaufgeforderte Vorlage einer gültigen Studienbescheinigung.

 

  • Für alle Familienangehörigen, die in einem Haushalt leben, wird ein Rabatt von 5 Euro pro Person auf den Mitgliedsbeitrag gewährt.

 

Alle Rabatte gelten erst ab Ausstellung der entsprechenden Rabattbescheinigung und sind nicht rückwirkend gültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

§2)          Privatstunden

Privatstunden können nach Absprache beim leitenden Trainer zum Preis von 40 Euro pro 60 Minuten gebucht werden. Ort und Zeit sind gesondert zu vereinbaren.

 

Die Privatstunde ist nicht auf andere Personen oder auf andere Zeiträume übertragbar.

 

Bei Nicht-Wahrnehmung des vereinbarten Termins verfällt die Privatstunde, wenn der Privatstundennehmer nicht mindestens eine Stunde vor dem Privatstundentermin den Termin telefonisch oder elektronisch absagt.

 

 

 

§3)          Pausierungen

Sollte es für den Schüler nicht möglich sein das reguläre Training und die Privatstunden wahrzunehmen und sofern kein Betragsrückstand besteht, so gibt die Möglichkeit eine Pausierung einzureichen, um den Trainingsbeitrag auszusetzen.

 

Eine solche Pausierung ist nur in Brief- oder Emailform gültig und gilt ab Eingang beim leitenden Trainer für einen im Voraus angegebenen Zeitraum, der maximal 1 Jahr und mindestens 3 Monate beträgt.

 

In dieser angegebenen Zeit ist der/die betreffende Schüler/-in noch angemeldet, ist aber von der Beitragspflicht befreit. Während der Dauer der Pausierung ist es nicht möglich das Angebot des regulären Trainings und die Privatstunden zu nutzen. Die gültige Pausierung kann jederzeit vom Schüler/-in für nichtig erklärt werden, wenn dies in Brief- oder Emailform geschieht.

 

Eine rückwirkende Pausierung vom Trainingsbeitrag ist in jedem Fall ausgeschlossen.

 

Pausierungen können frühestens zum nächsten Monatsersten durch den Schulleiter für gültig erklärt werden.

 

§4)          Zahlungsinformationen

Für einen besseren Überblick über den zahlbaren Monatsbeitrag, die gültigen Rabattaktionen und die gültigen kostenfreien Privatstunden im Quartal wird, je nach Statusänderung, eine Zahlungsinformationsbescheinigung per Email oder Post zugesandt.

 

 

§5)            Probetraining

 

Das Probetraining ist für interessierte Personen gedacht, die noch nicht beim DKWT-Training angemeldet waren.

 

Das 1-wöchige Probetraining ist kostenlos und unverbindlich für alle die  sich nicht zum Training anmelden möchten.

 

Wer sich anmeldet, für den zählt das Probetraining als vollbrachte Trainingsdienstleistung und wird zum Anmeldemonat dazu gezählt.

 

Ist die Hälfte des Monats (inkl. Probetraining) verstrichen zum Zeitpunkt der Anmeldung, dann wird für den Trainingsmonat nur eine Pauschale von 15,- Euro fällig. Anderenfalls muss der Monat komplett bezahlt werden.

 

 

© 2012 by Firma Marius Marizy. All rights reserved